Allgemein

Unsere kleine aber feine IT-Herde hat ein weiteres Mitglied! Seit dem 1. Oktober 2020 unterstützt uns Olga Becker tatkräftig in der Anwendungs- und Webentwicklung.

Von der Medieninformatik und der Web-Entwicklung zur SAP-Anwendungsentwicklung – kann das funktionieren? Oh ja, das geht! Dort wo Wissbegierde und der Wunsch nach Herausforderungen aufeinandertreffen, entsteht Potenzial. Auf unsere neue Mitarbeiterin Olga Becker trifft genau das zu.

Nach einem Studium als “Staatlich geprüfte Medieninformatikerin” war sie zunächst einige Jahre als Webentwicklerin tätig und stellte sich dann einer privaten Herausforderung: der Kindererziehung (glückliche Mutter von 2 wundervollen Töchtern, 8 und 10 Jahre). Eine komplette berufliche Pause kam für das tadschikisch-deutsche Energiebündel jedoch nicht in Frage und so eignete sie sich in ihrer Freizeit Grundkenntnisse in der SAP-Programmiersprache ABAP sowie dem Framework SAPUI5 an. Beim Eintauchen eines Zehs in die Thematik blieb es aber nicht, sie wagte den Quereinstieg in die SAP-Welt und sammelte Erfahrung.

Olga, was hat dich motiviert, in der Webentwicklung und im Bereich SAP zu arbeiten?

Bei jeder neuen Aufgabe im Bereich SAP und der Webentwicklung stellt man sich immer wieder neuen Herausforderung. Aber genau das finde ich ja so spannend und abwechslungsreich. Kein Tag ist wie der andere. Langweilig wird es nie ;-). Gerade in der IT-Welt gibt es immer wieder Erneuerung bzw. neue Technologien.

Da ich eine hohe Lernbereitschaft mitbringe, bilde ich mich sehr gerne immer wieder fort und baue mein Wissen somit weiter aus. Schließlich lernt man ja nie aus! Die Quintessenz: Ich fühle mich angekommen und in meinem Job richtig aufgehoben. Die Aufgaben machen mir Spaß und ich gehe motiviert zur Arbeit. Und Motivation ist schließlich der Schlüssel zum Erfolg.

Diese Motivation muss wohl auch im Privatem vorhanden sein – anders können wir uns deine Hobbies nicht erklären :). Was treibst du so?

In meiner Freizeit betreibe ich sehr gerne Krafttraining im Fitnessstudio (3 – 4 Mal in der Woche). Das gemeinsame Training mit meinem Mann motiviert mich immer wieder aufs Neue. Für mich ist dies ein guter Ausgleich zum Alltag. Außerdem genieße ich die gemeinsame Zeit, die wir auch auf sportlicher Ebene miteinander verbringen können. Neben der Fitness-Begeisterung hege ich auch eine Leidenschaft fürs Singen. Das Singen tut meiner Seele und Körper einfach gut; ich kann den Alltag für einen Moment hinter mir lassen ;-).

Zu meinen weiteren Hobbies gehören außerdem Tanzen, Bildbearbeitung mit Photoshop, Familien-Diashows erstellen, mit Kindern backen und kochen.

Und auf welche Aufgaben freust du dich bei uns am meisten?

Ich freue mich auf spannende Projekte im SAPUI5-Umfeld, besonders auf die bevorstehende UI5-Umsetzung der Software Receipt4S. Da ich mich nicht nur für die Frontend-, sondern auch für die Backend-Entwicklung interessiere, freue ich mich auch, dass ich bei der Consult-SK GmbH die Chance habe meine ABAP-Kenntnisse ausbauen zu können. Und mit so hilfsbereiten Team-Kollegen, die über eine hohe Expertise in SAP und ABAP verfügen, steht mir da auch nichts im Wege. 😉

Zum Schluss noch eine vollkommen SAP-irrelevante Frage: Du wirst auf eine einsame Insel verbannt und darfst nur einen Gegenstand mitnehmen. Welcher wäre das?

Ich würde ein Hubschrauber mitnehmen, damit ich auch wieder zurückfliegen kann. So schön eine einsame Insel auch sein mag, aber auf Dauer wäre das ohne Gesellschaft nichts für mich. So wie Tom Hanks in “Cast Away”? – No way!!!

Vielen Dank für den Blick hinter die Kulissen, liebe Olga! Wir wünschen dir eine spannende und schöne Zeit bei der CSK!