16. Mai 2024

E-Rechnung: PDF-Rechnung in ZUGFeRD konvertieren

Sie befinden sich hier:

Seit Beginn des Jahres 2024 wird auffällig viel Lärm um die Themen Wachstumschancengesetz, XRechnung und ZUGFeRD gemacht. Dabei ist das Thema im Grunde ein alter Hut. Lösungen für den elektronischen Rechnungsaustausch gibt es schon lange und viele Unternehmen nutzen sie bereits. Warum also der Hype? Vielleicht liegt es daran, dass viele erst jetzt realisieren, dass effiziente Lösungen im Ein- und Ausgang wirklich bares Geld sparen können. 

 

Ein Standard, der sich hierbei etabliert hat, ist ZUGFeRD (Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland). Doch wie konvertiert man eine herkömmliche PDF-Rechnung in das ZUGFeRD-Format? Und was hat das mit dem Wachstumschancengesetz zu tun?

 

Die Bedeutung des Wachstumschancengesetzes für eRechnungen

Das Wachstumschancengesetz, das von der Bundesregierung im März 2024 eingeführt wurde, zielt darauf ab, die Digitalisierung der Wirtschaft voranzutreiben. Ein wichtiger Bestandteil dieses Gesetzes ist die Förderung der elektronischen Rechnungsstellung. Unternehmen werden dazu ermutigt, papierbasierte Prozesse zu digitalisieren und standardisierte eRechnungsformate wie ZUGFeRD zu nutzen.

 

Was ist ZUGFeRD?

ZUGFeRD steht für „Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland“ und ist ein hybrides Format, das sowohl maschinenlesbare XML-Daten als auch ein menschenlesbares PDF-Dokument enthält. Dies ermöglicht es Unternehmen, Rechnungen effizient zu verarbeiten, ohne dass eine manuelle Dateneingabe erforderlich ist. Für B2B-Unternehmen bietet dies erhebliche Vorteile, da es den Rechnungsstellungsprozess beschleunigt und Fehler minimiert. ZUGFeRD ist allerdings nicht neu, sondern bereits ein bewährter Standard, der nun aber durchgehend ab 2025 genutzt werden muss.

 

Die Herausforderung der Konvertierung

Viele Unternehmen nutzen nach wie vor PDF-Rechnungen, denn die sind weit verbreitet und einfach zu erstellen. Die Herausforderung besteht jedoch darin, diese PDF-Rechnungen in das ZUGFeRD-Format zu konvertieren, um von den erwähnten Vorteilen zu profitieren. Hier kommen spezialisierte Tools ins Spiel, die diesen Konvertierungsprozess automatisieren. Unsere Variante eines solchen Tools ist in der Cloud zu Hause.

 

Unser Cloud Invoice Conversion Service (CICS)

Wir bieten eine innovative Lösung für die Konvertierung von PDF-Rechnungen in das ZUGFeRD-Format. Unser Konvertierungstool in der Cloud kann von Kunden durch ein Pay-per-Use-Modell genutzt werden. Sie zahlen nur das, was Sie auch nutzen!

Unser Tool ist mit dem SAP-System des Kunden verknüpft, unabhängig davon, ob der Kunde SAP ERP on Premise, S/4HANA oder eine andere Version nutzt. Diese Integration erfolgt über eine API, die eine nahtlose und schnelle Konvertierung ermöglicht. Durch die Nutzung unseres Cloud-Tools können Sie den Übergang zu elektronischen Rechnungen einfach und effizient gestalten, ohne umfangreiche Änderungen an Ihren bestehenden Systemen vornehmen zu müssen.

Alles halb so wild!

Die Konvertierung von PDF-Rechnungen in das ZUGFeRD-Format muss kein aufwändiges IT-Projekt sein. Es kann aber eine gute Gelegenheit sein, um Dokumentenprozesse auf den Prüfstand zu stellen und zu schauen, ob Potenzial brachliegt, über die Rechnungskonvertierung hinaus effizienter zu arbeiten. Dafür sind wir gern der zuverlässiger Partner an ihrer Seite. Mit der Unterstützung der Consult-SK GmbH und unserem Cloud-basierten Konvertierungstool können Sie den Übergang zum ZUGFeRD-Format reibungslos gestalten. Nutzen Sie die Chance!

Ähnliche Blogbeiträge